Was ist das eigentlich wieder für eine wahnsinnig schmackhafte Folge von BISSFEST – Der Kochcast? In Folge 098 gibt’s für euch: Das Rezept für selbstgemachte Leber-Paté, wie wir sie lieben. Für alle, die das Rezept aus dem Podcast gern noch mal nachlesen möchten, können das an dieser Stelle tun.

Diese Zutaten braucht ihr (für 4 Personen):

  • 300g Hühner oder Entenleber – geht aber auch mit jeder anderen Sorte!
  • 150g Schalotten
  • 150g Butter
  • 20ml Portwein
  • 1/2 Zitrone
  • brauner Zucker
  • Salz
  • Pfeffer
  • Außerdem: Essiggurken, Silberzwiebeln und frisches Brot zum Snacken
  • Wer mag, kann das Ganze noch verfeinern mit Cranberrys, Preiselbeeren oder auch Trüffel!

Rezept für Leber-Paté

Nina liebt Leber. Das wusstet ihr ja aber schon. Diesmal hat Kevin sich deshalb etwas ganz Besonderes überlegt und mal einen Brotaufstrich der ungewöhnlichen Art vorbereitet. Was wir sonst nur beim Metzger oder im Supermarkt kaufen, können wir ab sofort nämlich selbst zaubern! Die beste Leber-Paté der Welt und nichts weniger als das.

Wie das geht? Aufgepasst! Hierfür einfach: Die Schalotten schälen, in Streifen schneiden und in der Butter anschwitzen.

Die geputzte Leber dazugeben und medium braten. Wie man eine Leber richtig putzt erfahrt ihr übrigens in unserer Podcast-Folge zu diesem Rezept! Einfach mal oben reinklicken, da beschreibt Kevin sehr genau, was wir von der Leber alles entfernen, bevor wir sie braten.

Die Leber würzen mit Salz und Pfeffer.

Zitronensaft dazugeben in die Pfanne und alles mit Portwein ablöschen.

Die Zutaten aus der Pfanne dann in eine Küchenmaschine geben und fein mixen. Je länger ihr mixt, desto feiner wird die Leber-Paté! Wer es ganz fein haben möchte, kann die Masse natürlich auch durch ein feines Sieb drücken.

Nach und nach die kalte Butter hinzugeben und weitermixen.

Klare Ansage vom Küchenchef: Die Paté als Aufstrich für Brot oder Baguette verwenden und mit sauren Gurken und Perlzwiebeln servieren. Alles klar, dann machen wir das genau so.

Guten Appetit!


Ihr mögt eine der Zutaten nicht oder möchtet das Rezept gern nach eurem Geschmack abwandeln? Tut das gern, probiert euch aus! Tipps und Tricks, was ihr machen könnt, bekommt ihr natürlich in unserem Kochcast. Wenn ihr Inspiration sucht, schaut gern auch mal auf unserem Instagram-Kanal vorbei. Dort findet ihr unter den Hashtags #bissfest #kochcast #kevinkocht #ninaisst jede Menge Anregungen und Ideen.

Wir wünschen euch einen guten Appetit! Ihr möchtet dieses Essen gern gemeinsam mit uns kochen? Dann schaltet Folge 098 unseres Podcasts BISSFEST – Der Kochcast ein und wir zaubern das Gericht als Team.

https://anchor.fm/s/3e70a1a0/podcast/rss

You might also enjoy:

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *