Was ist das eigentlich wieder für eine wahnsinnig schmackhafte Folge von BISSFEST – Der Kochcast? In Folge 085 gibt’s für euch: Lachstatar Asian Style mit Koriander, Chili und Sesam. Für alle, die das Rezept aus dem Podcast gern noch mal nachlesen möchten, können das an dieser Stelle tun.

Diese Zutaten braucht ihr (für 4 Personen):

  • 150g Lachs pro Person
  • 1 Bund Koriander
  • 1 Chili
  • Gerösteter Sesam
  • Sesamöl 
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Limette 
  • Meersalz 
  • Fischsauce 

Rezept für Lachstatar:

Den Lachs – am besten von einem schönen, dicken Lachssteak – mit einem scharfen Messer in feine Würfel schneiden und in eine große Schale geben.

Den frischen Koriander klein schneiden und mit in die Schale geben.

Einen Teil des Korianders vorher als Garnitur beiseite stellen.

Die Zwiebel ebenfalls in feine Würfel schneiden und dem Lachs samt Koriander untermengen.

Mit den übrigen Zutaten – also Chili, Sesam, Sesamöl und (wichtig!) Limettenabrieb (nicht Limettensaft!) würzen und das Ganze ein paar Minuten ziehen lassen.

Warum nur Limettenabrieb und nicht Saft: Der Limettensaft würde den Fisch garen, wie es etwa bei Ceviche der Fall ist. Wir wollen das Lachstatar ja aber mit rohem Fisch servieren.

Gegebenenfalls nachschmecken und auf gerösteten Baguette anrichten.

Mit dem restlichen Koriander garnieren und direkt servieren.

Guten Appetit!


Ihr mögt eine der Zutaten nicht oder möchtet das Rezept gern nach eurem Geschmack abwandeln? Tut das gern, probiert euch aus! Tipps und Tricks, was ihr machen könnt, bekommt ihr natürlich in unserem Kochcast. Wenn ihr Inspiration sucht, schaut gern auch mal auf unserem Instagram-Kanal vorbei. Dort findet ihr unter den Hashtags #bissfest #kochcast #kevinkocht #ninaisst jede Menge Anregungen und Ideen.

Wir wünschen euch einen guten Appetit! Ihr möchtet dieses Essen gern gemeinsam mit uns kochen? Dann schaltet Folge 087 unseres Podcasts BISSFEST – Der Kochcast ein und wir zaubern das Gericht als Team.

https://anchor.fm/s/3e70a1a0/podcast/rss

You might also enjoy:

Leave A Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *