Njommi, was ist das eigentlich wieder für eine wahnsinnig schmackhafte Folge von BISSFEST – Der Kochcast? In Folge 002 gibt’s für euch ein geräuchertes Saiblingsfilet an Kürbis-Apfel-Chutney mit gerösteten Kürbiskernen und Saiblingskaviar. Für alle, die das Rezept aus dem Podcast gern noch mal nachlesen möchten, können das an dieser Stelle tun. #herbstmenü

Diese Zutaten braucht ihr:

  • 2 ganze Saiblinge oder 4 Saiblingsfilets
  • 200g Hokkaidokürbis
  • 1 großer Granny Smith Apfel
  • 50g geröstete Kürbiskerne
  • 100ml Apfelsaft
  • 50g Gelierzucker
  • 1 Schalotte
  • 1 Glas Saiblingskaviar (100g)
  • frische Petersilie

Zubereitung vom Saiblingsfilet:

Solltet ihr ganze Saiblinge haben, filetiert ihr diese, indem ihr zuerst den Kopf, direkt hinter der Flosse, abtrennt. Anschließend schneidet ihr, möglichst vorsichtig, an der Mittelgräte entlang, bis ihr zum Ende geratet.

Nun könnt ihr die Mittelgräte vom übrigen Filet abziehen. Übrige Gräten, die sich eventuell noch am Filet befinden, könnt ihr ganz einfach mit den Fingern entfernen.

Für das Chutney, den Kürbis und Apfel in ca. 1cm große Würfel schneiden. Den Apfel bitte vorher schälen. Beim Kürbis kann die Schale gerne dranbleiben.

Die Schalotte in feine Würfel schneiden. In einer mittelgroßen Pfanne ein wenig Pflanzenöl erhitzen und die Schalottenwürfel darin anschwitzen. Kürbis und Apfel dazugeben. Das Ganze für ca. 5 Minuten Dünsten. Mit dem Apfelsaft auffüllen, den Zucker dazugeben und mit einer Prise Salz abschmecken.

Alles für 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen lassen. Der Kürbis sollte noch Bissfest sein. Zu guter letzt geben wir noch die Kürbiskerne und die gehackte Petersilie dazu.

Den Saibling flach auf dem Teller anrichten. Das Chutney, am besten lauwarm, direkt auf dem Filet anrichten und mit dem Saiblingskaviar toppen.


Ihr mögt eine der Zutaten nicht oder möchtet das Rezept gern nach eurem Geschmack abwandeln? Tut das gern, probiert euch aus! Tipps und Tricks, was ihr machen könnt, bekommt ihr natürlich in unserem Kochcast. Wenn ihr Inspiration sucht, schaut gern auch mal auf unserem Instagram-Kanal vorbei. Dort findet ihr unter den Hashtags #bissfest #kochcast #kevinkocht #ninaisst jede Menge Anregungen und Ideen.

Wir wünschen euch einen guten Appetit! Ihr möchtet dieses Essen gern gemeinsam mit uns kochen? Dann schaltet Folge 002 unseres Podcasts BISSFEST – Der Kochcast ein und wir zaubern das Gericht als Team.

050 | Lillifee ist in den Mixer gefallen und wir lieben es: Rotkohlcremesuppe BISSFEST – Der Kochcast | Geiles Essen schnell & einfach

Herzlich Willkommen bei BISSFEST – Der Kochcast! Draußen wird's kälter, also heizen wir euch ein. Nina-Carissima Schönrock und Kevin Kecskes kochen in dieser Woche mit dir: ROTKOHLCREMESUPPE! Was du dafür brauchst? Gar nicht viel. Die Einkaufsliste für diese Folge findest du wie immer in unserem Instagram-Kanal: https://instagram.com/biss.fest – und hier: 400 g frischer Rotkohl 750 ml Geflügelfond 150 g Zwiebeln 100 g Creme Fraiche 2 EL Balsamico 2 EL Pflanzenöl 1 EL Butter 1 Prise Piment etwas Petersilie +++++ Du möchtest das Rezept zu dieser Folge haben? Dann schau auf unserem Blog zum Podcast vorbei. Dort findest du alle wichtigen Infos zum Podcast selbst, zu den jeweiligen Folgen und natürlich alle Rezepte: https://bissfest-kochcast.de +++++ Du hast dich ein bisschen in Nina und Kevin verliebt? Dann kannst du den beiden natürlich auch direkt bei Instagram folgen! #bissfest #kochcast Moderatorin Nina-Carissima Schönrock bei Instagram: https://instagram.com/ninacarissimaschoenrock Chefkoch Kevin Kecskes bei Instagram: https://instagram.com/k_kks_ Dir gefällt, was du hörst und schmeckst? Dann abonniere gern diesen Podcast und gib uns eine 5-Sterne-Bewertung! — Send in a voice message: https://anchor.fm/bissfest-kochcast/message
  1. 050 | Lillifee ist in den Mixer gefallen und wir lieben es: Rotkohlcremesuppe
  2. 049 | Karotten-Ingwer-Suppe – unser Vitamin-Boost für den Herbst
  3. 048 | Kartoffelsuppe mit Trüffel und die Frage nach dem angemessenen Ton
  4. 047 | Wir machen's auf Französisch am Morgen danach: French Toast!
  5. 046 | Willkommen am "Morgen danach" mit Eggs Benedict – oder: Warum Kevin den Löffel abgibt

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.