Was ist das eigentlich wieder für eine wahnsinnig schmackhafte Folge von BISSFEST – Der Kochcast? In Folge 056 gibt’s für euch: eine ganz wunderbare vegane Kürbiscremesuppe, die eure Geschmacksnerven explodieren lassen wird. Für alle, die das Rezept aus dem Podcast gern noch mal nachlesen möchten, können das an dieser Stelle tun. #suppenfuerdenherbst

Diese Zutaten braucht ihr (für 4 Personen):

  • 500g (ein halber) Hokkaidokürbis
  • 1 Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 100ml Orangensaft
  • 500ml Gemüsebrühe
  • 200ml Kokosmilch (wer mag, kann auch vegane Sahne nehmen)
  • Steirisches Kürbiskernöl
  • Geröstete Kürbiskerne 
  • Salz
  • brauner Zucker
  • Pfeffer

Rezept für vegane Kürbiscremesuppe

Winterzeit ist Weihnachtszeit! Was kann es da Schöneres geben, als sich nach einem Spaziergang in der Kälte Hände, Bauch und Seele zu wärmen? Hierfür eignet sich unsere vegane Kürbiscremesuppe einfach perfekt.

Ihr habt alle Zutaten parat? Dann geht’s los! Den Kürbis halbieren, aushöhlen und in kleine Stücke schneiden.

Die Zwiebel schälen und mit dem Apfel würfeln.

In einem großen Topf etwas Pflanzenöl erhitzen und alles darin anschwitzen.

Mit Salz und braunem Zucker würzen.

Den Orangensaft und die Gemüsebrühe dazugeben und köcheln lassen, bis alles schön weich ist.

Weil Nina auch gefragt hat: Ja, der Kürbis wird so richtig weich.

Nach ca. 15 bis 20 Minuten die Suppe mit einem Stabmixer fein pürieren, die Kokosmilch oder die Sahne dazugeben und nachschmecken.

Wer möchte, kann die Suppe durch ein Sieb passieren. Das sorgt dafür, dass sie noch etwas feiner wird.

Mit Kürbiskernöl und gerösteten Kürbiskernen servieren.

Guten Appetit!


Ihr mögt eine der Zutaten nicht oder möchtet das Rezept gern nach eurem Geschmack abwandeln? Tut das gern, probiert euch aus! Tipps und Tricks, was ihr machen könnt, bekommt ihr natürlich in unserem Kochcast. Wenn ihr Inspiration sucht, schaut gern auch mal auf unserem Instagram-Kanal vorbei. Dort findet ihr unter den Hashtags #bissfest #kochcast #kevinkocht #ninaisst jede Menge Anregungen und Ideen.

Wir wünschen euch einen guten Appetit! Ihr möchtet dieses Essen gern gemeinsam mit uns kochen? Dann schaltet Folge 056 unseres Podcasts BISSFEST – Der Kochcast ein und wir zaubern das Gericht als Team.

064 | Kein Equipment, geiles Ergebnis: Birnen Tarte für Zuckerschnuten BISSFEST – Der Kochcast | Geiles Essen schnell & einfach

Herzlich Willkommen bei BISSFEST – Der Kochcast! In dieser Woche kochen Nina-Carissima Schönrock und Kevin Kecskes mit euch: Birnen Tarte! klingt super einfach und ist es auch – vor allem, weil wir kaum Zutaten und eigentlich genau gar kein Equipment brauchen. Aber Vorsicht: Suchtgefahr! Die Einkaufsliste für diese Folge findest du wie immer in unserem Instagram-Kanal: https://instagram.com/biss.fest Und hier! 1 Rolle Blätterteig 1-2 Birnen (Nashi) 1 Eigelb Puderzucker Orangenabrieb +++++ Du möchtest das Rezept zu dieser Folge haben? Dann schau auf unserem Blog zum Podcast vorbei. Dort findest du alle wichtigen Infos zum Podcast selbst, zu den jeweiligen Folgen und natürlich alle Rezepte: https://bissfest-kochcast.de +++++ Du hast dich ein bisschen in Nina und Kevin verliebt? Dann kannst du den beiden natürlich auch direkt bei Instagram folgen! #bissfest #kochcast Moderatorin Nina-Carissima Schönrock bei Instagram: https://instagram.com/ninacarissimaschoenrock Chefkoch Kevin Kecskes bei Instagram: https://instagram.com/k_kks_ Dir gefällt, was du hörst und schmeckst? Dann abonniere gern diesen Podcast und gib uns eine 5-Sterne-Bewertung! — Send in a voice message: https://anchor.fm/bissfest-kochcast/message
  1. 064 | Kein Equipment, geiles Ergebnis: Birnen Tarte für Zuckerschnuten
  2. 063 | Süßkartoffel-Muffins, Essens-Mythen out of order und die Sache mit dem Praktikum
  3. 062 | AVOCADO TARTE ist Anwalts vegetarischer Liebling
  4. 061 | Vegan it is! Ich HUMMUS gar nichts außer Rote Beete und geil sein
  5. 060 | Die große Silvester-Gala mit Schlagerstar Patrick Lindner und veganem Blumenkohlrisotto

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.